Angebote zu "Altern" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Pfriem Perlen d Demenz - Eine Familie findet ih...
17,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.09.2018, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Eine Familie findet ihren Weg, Autor: Pfriem, Almut, Verlag: Sheema Medien Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Altenpflege // Altenpflegeheim // altern // Altersheim // Alterskrankheit // Alzheimer // Angehörige // Behandlung // dement // Demenz // Gedächtnisverlust // Gehirn // geistige Leistungsfähigkeit // Generationenvertrag // Heim // Neurologie // neurologisch // Palliativ // Pallitativstation // Patienten // Pflege // Pflegenotstand // Tod // Vorsorgevollmacht, Produktform: Kartoniert, Umfang: 320 S., Seiten: 320, Format: 1.8 x 21 x 14.8 cm, Gewicht: 412 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Allocating Public and Private Resources across ...
44,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2007, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Allocating Public and Private Resources across Generations, Titelzusatz: Riding the Age Waves 2, Auflage: 1. Auflage von 1970 // 1st ed, Redaktion: Gauthier, Anne H. // Chu, C. Y. Cyrus // Tuljapurkar, Shripad, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Netherland, Sprache: Englisch, Schlagworte: Bevölkerung // Überbevölkerung // Demographie // Generationenvertrag // Vertrag // Erwachsen // Erwachsener // Empirische Sozialforschung // Sozialforschung // Forschung // wirtschafts- // sozialwissenschaftlich // Soziologie // Siedlung // Stadt // Alter // Lebensführung // Altersgruppen: ältere Menschen // Sozialforschung und // statistik // Bevölkerung und Demographie // Umgang mit dem Altern, Rubrik: Soziologie, Seiten: 310, Reihe: International Studies in Population (Nr. 3), Gewicht: 481 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Endlich Endlich!
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Altern der Gesellschaft wirft Fragen auf, die über die Finanzierbarkeit der Rente und wachsende Pflegekosten weit hinausreichen: Wie kann der Generationenvertrag in gerechter Weise fortgeschrieben werden? Welche Möglichkeiten brauchen junge Menschen, um trotz wachsender Belastungen ihre eigene Zukunft zu sichern? Wie muss sich unser Altersbild verändern?Nikolaus von Wolff ordnet die Herausforderungen und Potentiale des demographischen Umbruchs in greifbare Zusammenhänge ein: angefangen von stärker selbstbestimmten Lebensarbeitsphasen, über eine größere Offenheit des Ausbildungs- und Arbeitsmarkts, bis hin zu einem Wandel der Alltagskultur und besseren Bedingungen für Gründerinnen und Gründer. Die alternde Gesellschaft muss sich neu erfinden.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines nachhaltigen Lebensmodells fü...
88,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Die Arbeit gliedert sich grob in vier Gliederungspunkte: - Im ersten Teil der Arbeit steht das Altern in der Gesellschaft im Vordergrund der Betrachtungen. Es wird auf die demographische Entwicklung beschrieben mit den Auswirkungen auf den Strukturwandel des Alters. Die Einführung der Pflegeversicherung und der im Wandel befindliche Generationenvertrag, werden im Hinblick auf die zunehmende Soziale Ungleichheit und die Erosion der Solidarität, kritisch hinterfragt. - Im zweiten Teil der Arbeit wird eine Einführung in den sich wandelnden Sozialstaat vorgenommen. Daraus werden Leitlinien für eine nachhaltige Sozialpolitik mit und für ältere Menschen entwickelt. Diese werden auf Lebensbereiche älterer Menschen übertragen. Im Vordergrund stehen bei dieser Betrachtung unter anderem die Entwicklung einer starken Demokratie, bei der die Zivilgesellschaft zum einen mehr Selbstverantwortung übernimmt, aber auch mehr Teilhabe an den gesellschaftlichen Entscheidungen bekommt. - Drittens wird die Fachlichkeit einer pro-aktiven Sozialen Arbeit dargelegt mit einer Neuverortung des Sozialen im intermediären Bereich zwischen Staat, Markt und Zivilgesellschaft. In diesem Kontext wird die Notwendigkeit einer anderen Sichtweise von Ökonomie, der Gemeinwesenökonomie mit dem Steuerungsmedium Solidarität, beschrieben. - Im vierten Teil wird die genossenschaftliche Selbsthilfe als Möglichkeit der zivilgesellschaftlichen Selbstorganisation sozialer Sicherung dargelegt. Diese wird in Verbindung gebracht mit Komplementärwährungen. Diese zivilgesellschaftliche Selbstorganisation dient der Aktivierung von Gemeinwesenökonomie, Solidarität und Sozialem Kapital. Es ist ungewiss, wie die zunehmende Zahl älterer Menschen, bei gleichzeitig abnehmender Zahl jüngerer Menschen, gute Lebensbedingungen im Alter haben können. So wird zwar über eine nachhaltige Reform der sozialen Sicherung diskutiert (Rürup-Kommission), aber alleine die Massnahmen am System der Gesundheits-, Pflege-, und Rentenversicherung werden nicht ausreichen um nachhaltige Lebensmodelle im Alter zu gewährleisten. In einem Artikel im Focus 32/2003 wird dies immerhin klar erörtert und auf die Notwendigkeit des Umdenkens hingewiesen. Es werden Beispiele für eigenständige zivilgesellschaftliche Formen der sozialen Sicherung, wie gemeinschaftliches Wohnen und die Seniorengenossenschaften aufgeführt (Focus Nr. 32/2003). Die Problematik der wachsenden Altersgruppe und verschiedene [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines nachhaltigen Lebensmodells fü...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Die Arbeit gliedert sich grob in vier Gliederungspunkte: - Im ersten Teil der Arbeit steht das Altern in der Gesellschaft im Vordergrund der Betrachtungen. Es wird auf die demographische Entwicklung beschrieben mit den Auswirkungen auf den Strukturwandel des Alters. Die Einführung der Pflegeversicherung und der im Wandel befindliche Generationenvertrag, werden im Hinblick auf die zunehmende Soziale Ungleichheit und die Erosion der Solidarität, kritisch hinterfragt. - Im zweiten Teil der Arbeit wird eine Einführung in den sich wandelnden Sozialstaat vorgenommen. Daraus werden Leitlinien für eine nachhaltige Sozialpolitik mit und für ältere Menschen entwickelt. Diese werden auf Lebensbereiche älterer Menschen übertragen. Im Vordergrund stehen bei dieser Betrachtung unter anderem die Entwicklung einer starken Demokratie, bei der die Zivilgesellschaft zum einen mehr Selbstverantwortung übernimmt, aber auch mehr Teilhabe an den gesellschaftlichen Entscheidungen bekommt. - Drittens wird die Fachlichkeit einer pro-aktiven Sozialen Arbeit dargelegt mit einer Neuverortung des Sozialen im intermediären Bereich zwischen Staat, Markt und Zivilgesellschaft. In diesem Kontext wird die Notwendigkeit einer anderen Sichtweise von Ökonomie, der Gemeinwesenökonomie mit dem Steuerungsmedium Solidarität, beschrieben. - Im vierten Teil wird die genossenschaftliche Selbsthilfe als Möglichkeit der zivilgesellschaftlichen Selbstorganisation sozialer Sicherung dargelegt. Diese wird in Verbindung gebracht mit Komplementärwährungen. Diese zivilgesellschaftliche Selbstorganisation dient der Aktivierung von Gemeinwesenökonomie, Solidarität und Sozialem Kapital. Es ist ungewiss, wie die zunehmende Zahl älterer Menschen, bei gleichzeitig abnehmender Zahl jüngerer Menschen, gute Lebensbedingungen im Alter haben können. So wird zwar über eine nachhaltige Reform der sozialen Sicherung diskutiert (Rürup-Kommission), aber alleine die Maßnahmen am System der Gesundheits-, Pflege-, und Rentenversicherung werden nicht ausreichen um nachhaltige Lebensmodelle im Alter zu gewährleisten. In einem Artikel im Focus 32/2003 wird dies immerhin klar erörtert und auf die Notwendigkeit des Umdenkens hingewiesen. Es werden Beispiele für eigenständige zivilgesellschaftliche Formen der sozialen Sicherung, wie gemeinschaftliches Wohnen und die Seniorengenossenschaften aufgeführt (Focus Nr. 32/2003). Die Problematik der wachsenden Altersgruppe und verschiedene [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot