Angebote zu "Zukunft" (39 Treffer)

Kategorien

Shops

Allmendinger Land, in d wir leben wollen - Wie ...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.06.2017, Einband: Paperback, Titelzusatz: Wie die Deutschen sich ihre Zukunft vorstellen, Autor: Allmendinger, Jutta, Verlag: Pantheon, Co-Verlag: Verlagsgruppe Random House, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Edition F // Generation // Generationenvertrag // Nachhaltigkeit // Vermächtnisstudie // Wirtschaftsbuchpreis Shortlist // Wirtschaftsrevolutionärin // Zukunft Deutschlands // Zukunftserwartung, Produktform: Kartoniert, Umfang: 272 S., 25 s/w Illustr., Seiten: 272, Format: 2.4 x 21.5 x 13.5 cm, Gewicht: 376 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Opaschowski, Horst W.: Der Generationenpakt
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2003, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Der Generationenpakt, Titelzusatz: Das soziale Netz der Zukunft, Autor: Opaschowski, Horst W., Verlag: Primus Verlag GmbH // Primus Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Generationenvertrag // Vertrag, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 253, Abbildungen: 39 Abb., Gewicht: 440 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Gründinger, Wolfgang: Wir Zukunftssucher
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wir Zukunftssucher, Titelzusatz: Wie Deutschland enkeltauglich wird, Autor: Gründinger, Wolfgang, Verlag: Edition Körber // K”rber-Stiftung, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bevölkerung // Demographie // Generationenvertrag // Vertrag // Gesellschaft // Zukunft // Alternativen // Soziologie // Familie // Jugend // Alter // Siedlung // Stadt // Prognose // futurologisch // Voraussage // Altersgruppen und Generationen // Bevölkerung und Demographie // Politik und Staat, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 223, Gewicht: 308 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Abicht, Lothar: Unsichtbare Revolutionäre und s...
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2016, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Unsichtbare Revolutionäre und stille Gewinner, Titelzusatz: Wie die junge Generation die Welt verändert und Generation 50plus gewinnt, Autor: Abicht, Lothar, Verlag: Goldegg Verlag GmbH // Goldegg Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bevölkerung // Demographie // Generationenvertrag // Vertrag // Soziologie // Familie // Beruf // Karriere // Futurologie // Zukunft // Prognose // futurologisch // Voraussage // Erfolg // Misserfolg // Ratgeber: Generationenbeziehungen // Ratgeber: Karriere und Erfolg // Prognosen // Zukunftsstudien, Rubrik: Soziologie, Seiten: 262, Reihe: Goldegg Gesellschaft, Gewicht: 460 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Ängste um die soziale Zukunft - ohne Generation...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ängste um die soziale Zukunft - ohne Generationenvertrag? ab 12.99 € als pdf eBook: Eine Umfrage in Hamburg. Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Erziehung & Bildung,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Vertagte Zukunft
22,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Quo vadis, Deutschland? Peer Steinbrück unterzieht unsere bundesdeutsche Gegenwart einer schonungslosen Analyse und wirft einen genauen Blick auf die Herausforderungen, deren Bewältigung über Deutschlands Zukunft entscheidet.Deutschland steht im Vergleich mit vielen anderen europäischen Staaten gut da. Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum sind zufriedenstellend, Arbeitslosenquote und Verschuldung halten sich im Rahmen. Kein Anlass zur Sorge also? Keineswegs, sagt Peer Steinbrück. Wohlstand und Stabilität sind gefährdet, wenn wir aus Ruhebedürfnis weiterhin alle heiklen Themen verdrängen. Wir sind selbstzufrieden geworden und merken nicht, dass unsere Lebens- und Arbeitsverhältnisse sich radikal verändert haben. Deutschland braucht dringend einen neuen Generationenvertrag und neue Spielregeln für das Internet-Zeitalter. Der Wandel darf nicht anonymen Marktkräften und einem enthemmten Finanzsektor überlassen bleiben. Steinbrück entwirft eine gesellschaftspolitische Agenda jenseits parteipolitischer Barrieren. Und er fragt, ob die Große Koalition ihrem Anspruch gerecht wird.Prägnant und kompetent, leidenschaftlich und mit Augenmaß.

Anbieter: buecher
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Vertagte Zukunft
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Quo vadis, Deutschland? Peer Steinbrück unterzieht unsere bundesdeutsche Gegenwart einer schonungslosen Analyse und wirft einen genauen Blick auf die Herausforderungen, deren Bewältigung über Deutschlands Zukunft entscheidet.Deutschland steht im Vergleich mit vielen anderen europäischen Staaten gut da. Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum sind zufriedenstellend, Arbeitslosenquote und Verschuldung halten sich im Rahmen. Kein Anlass zur Sorge also? Keineswegs, sagt Peer Steinbrück. Wohlstand und Stabilität sind gefährdet, wenn wir aus Ruhebedürfnis weiterhin alle heiklen Themen verdrängen. Wir sind selbstzufrieden geworden und merken nicht, dass unsere Lebens- und Arbeitsverhältnisse sich radikal verändert haben. Deutschland braucht dringend einen neuen Generationenvertrag und neue Spielregeln für das Internet-Zeitalter. Der Wandel darf nicht anonymen Marktkräften und einem enthemmten Finanzsektor überlassen bleiben. Steinbrück entwirft eine gesellschaftspolitische Agenda jenseits parteipolitischer Barrieren. Und er fragt, ob die Große Koalition ihrem Anspruch gerecht wird.Prägnant und kompetent, leidenschaftlich und mit Augenmaß.

Anbieter: buecher
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Die Logik der Sorge
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Aufklärung gilt das Idealbild vom mündigen Individuum, das Verantwortung für sein Handeln trägt. Durch die Übermacht der neuen Medien und den globalen Kapitalismus wird jedoch die Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen, systematisch zerstört. Auch Erwachsene sind tatsächlich keine mündigen Individuen, sondern verharren in einem Zustand der Unreife, der es ihnen unmöglich macht, die jüngere Generation zu Verantwortungsbewußtsein zu erziehen. Ein Generationenvertrag wird aufgelöst und das Leben auf das Lustprinzip, die bloße Gegenwart, reduziert, somit wird Vergangenheit ausgelöscht und eine Zukunft nach den Idealen der Aufklärung aussichtslos. Die Folgen sind eine Infantilisierung der Gesellschaft, strukturelle Verantwortungslosigkeit und eine durch manipulative Medien verursachte gesamtgesellschaftliche Aufmerksamkeitsstörung. Bernard Stieglers Hauptinteresse gilt dem Zusammenhang von Kultur und Technik und den Veränderungen der Gesellschaft durch Medien und Digitalisierung. Der Autor klagt die Medien an, die in ihrer Funktion als "Psychotechnologien" ein triebgesteuertes Publikum heranzüchten, das nicht mehr Sorge tragen kann und soll - Sorge um das Selbst, die Familie, die Umwelt und auch die Sorge, wie sie sich in der mündigen Kritikfähigkeit äußert. Marketing wird zum alleinigen Instrument der Sozialkontrolle, die Telekratie ersetzt die Demokratie.

Anbieter: buecher
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Die Logik der Sorge
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Aufklärung gilt das Idealbild vom mündigen Individuum, das Verantwortung für sein Handeln trägt. Durch die Übermacht der neuen Medien und den globalen Kapitalismus wird jedoch die Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen, systematisch zerstört. Auch Erwachsene sind tatsächlich keine mündigen Individuen, sondern verharren in einem Zustand der Unreife, der es ihnen unmöglich macht, die jüngere Generation zu Verantwortungsbewußtsein zu erziehen. Ein Generationenvertrag wird aufgelöst und das Leben auf das Lustprinzip, die bloße Gegenwart, reduziert, somit wird Vergangenheit ausgelöscht und eine Zukunft nach den Idealen der Aufklärung aussichtslos. Die Folgen sind eine Infantilisierung der Gesellschaft, strukturelle Verantwortungslosigkeit und eine durch manipulative Medien verursachte gesamtgesellschaftliche Aufmerksamkeitsstörung. Bernard Stieglers Hauptinteresse gilt dem Zusammenhang von Kultur und Technik und den Veränderungen der Gesellschaft durch Medien und Digitalisierung. Der Autor klagt die Medien an, die in ihrer Funktion als "Psychotechnologien" ein triebgesteuertes Publikum heranzüchten, das nicht mehr Sorge tragen kann und soll - Sorge um das Selbst, die Familie, die Umwelt und auch die Sorge, wie sie sich in der mündigen Kritikfähigkeit äußert. Marketing wird zum alleinigen Instrument der Sozialkontrolle, die Telekratie ersetzt die Demokratie.

Anbieter: buecher
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot